Grundsatzerklärung zur Achtung der Menschenrechte

Achtung von Menschenrechten bei ALDI SÜD

Als Teil der globalen Wertschöpfungsketten sind wir uns unserer Verantwortung hinsichtlich der Einhaltung von Menschenrechten bewusst. Wir sind davon überzeugt, dass unternehmerischer Erfolg auf Dauer nur dann möglich ist, wenn Menschenrechte anerkannt und geschützt werden. In diesem Zusammenhang bildet die Verabschiedung des Nationalen Aktionsplans „Wirtschaft und Menschenrechte“ durch die Bundesregierung einen wichtigen Meilenstein.

Nachfolgend erfahren Sie, inwieweit wir die Anforderungen des Nationalen Aktionsplans der Bundesregierung bereits umsetzen und wie wir den Schutz der Menschenrechte entlang unserer Lieferketten durch weitere Maßnahmen künftig verbessern werden. 

Unsere Grundsatzerklärung zur Achtung der Menschenrechte beschreibt unseren Prozess zur Erfüllung unserer menschenrechtlichen Sorgfaltspflicht sowie unser zukünftiges Engagement.

„Wir begrüßen es sehr, dass sich ALDI SÜD in einer separaten Erklärung zur Achtung der Menschenrechte bekennt. Die kontinuierliche Umsetzung von Prozessen menschenrechtlicher Sorgfalt in der eigenen Geschäftstätigkeit sowie entlang der Geschäftsbeziehungen in der Wertschöpfungskette ist eines der Kernziele der 10 Prinzipien des UN Global Compact und der globalen Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen.“
Marcel Engel, Leiter der Geschäftsstelle Deutsches Global Compact Netzwerk 
 

Weiterführende Informationen