Unsere Mitarbeiter – zentral für unseren Erfolg

» Unsere Mitarbeiter sind der Schlüssel zu unserem Erfolg. Sie sind es, die ALDI Tag für Tag gestalten und uns von unseren Wettbewerbern unterscheiden. Um die ALDI Erfolgsgeschichte weiterzuschreiben, wollen wir der Wunscharbeitgeber im Handel sein und Talente anziehen, die die internationalen Märkte gemeinsam mit uns weiterentwickeln. Dies gelingt uns, indem wir ein anregendes, effizientes und unterstützendes Arbeitsumfeld bieten und stets ehrlich, fair und verantwortlich handeln. «
(CR-Grundsätze)

Die Arbeit bei ALDI SÜD ist von unserer Unternehmenskultur, unseren Werten, Respekt und Fairness sowie einer hohen Leistungsorientierung geprägt. Unseren Mitarbeitern bieten wir einen sicheren Arbeitsplatz und ein attraktives Gehalt.

Der Großteil unserer Mitarbeiter – rund 80 % – arbeitet in den Filialen und steht im direkten Kontakt mit unseren Kunden. Weitere 14 % der Mitarbeiter sind in der Logistik tätig und versorgen die Filialen mit unseren Produkten. Etwa 6 % unserer Mitarbeiter arbeiten in den zentralen Bereichen Einkauf, Verwaltung, IT sowie Logistik und Services.

Anzahl der Mitarbeiter nach Ländern (Jahresdurchschnitt)
Mitarbeiter nach Einsatzbereichen 2015


Neue gruppenweite Mitarbeiterstrategie

Im Jahr 2015 hat die Unternehmensgruppe ALDI SÜD damit begonnen, eine internationale Mitarbeiterstrategie zu erarbeiten. Wir wollen Wunscharbeitgeber sein. Es ist unser Ziel, die besten Bewerber von uns zu überzeugen und für uns zu gewinnen. Wir wollen ihnen als Mitarbeiter die Möglichkeit geben, sich individuell weiterzuentwickeln, und ihnen so eine langfristige Perspektive in unserem Unternehmen bieten. (Arbeitsverhältnisse fair gestalten) Eine zentrale Rolle bei der Weiterentwicklung unserer Strategie spielen die Ergebnisse der weltweit regelmäßig durchgeführten Mitarbeiterbefragungen. (Einen offenen und fairen Umgang fördern)

Entsprechend unserer dezentralen Organisationsstruktur obliegt die Ausgestaltung der Personalpolitik den Landesorganisationen. Bei ihren Maßnahmen berücksichtigen sie nationale und kulturelle Besonderheiten.