Mehrwegnetz für Gemüse

Verpackungen

Unser Ansatz

Produktverpackungen haben die Aufgabe unsere Artikel vor Schäden und Umwelteinflüssen zu schützen, um damit die Qualität unserer Produkte sicherzustellen und Lebensmittelverschwendung vorzubeugen. Wir sind uns jedoch darüber im Klaren, dass Verpackungen bei unsachgemäßer Behandlung und Verwertung eine Gefahr für Mensch, Tier und Umwelt darstellen können. 

Um diesem Umstand Rechnung zu tragen, haben wir uns anspruchsvolle Ziele zur Steigerung der Materialeffizienz und Verbesserung der Recyclingfähigkeit der Verpackungen unserer ALDI Eigenmarkenartikel gesetzt. Wir arbeiten gemeinsam mit unseren Geschäftspartnern an der Schaffung umweltfreundlicherer Verpackungsmöglichkeiten für unser gesamtes Sortiment. 

Durch die Befolgung der international anerkannten und gesetzlich verankerten Abfallhierarchie möchten wir den Einsatz an Verpackungsmaterial reduzieren und die Recyclingfähigkeit steigern und somit unseren Beitrag zu einer nachhaltigen Kreislaufwirtschaft leisten. 

Unsere Aktivitäten

Kooperation mit Experten

In Zusammenarbeit mit externen Experten haben wir einen internationalen Leitfaden für umweltverträgliche Produktverpackungen entwickelt, der auch konkrete Empfehlungen und Beispiele für die Bewertung nachhaltiger Produktverpackungen beinhaltet. Dieser Leitfaden basiert auf der internationalen Abfallhierarchie. 

Abfallhirachie

Innovationen im Bereich nachhaltiger Verpackungen

TechForunds Accelator Programme
ALDI SÜD Deutschland fördert gemeinsam mit dem Startup-Accelerator-Programm TechFounders die Entwicklung innovativer Verpackungslösungen.

Die Beurteilung und Umsetzung der Kriterien für umweltverträgliche Produktverpackungen erfolgt unternehmensweit in enger Zusammenarbeit mit unseren Geschäftspartnern. Durch die Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten im Bereich nachhaltiger Verpackungsinnovationen stellen wir sicher, dass wir über aktuelle Entwicklungen und Optimierungsmöglichkeiten informiert sind.

Unsere Ziele & Kennzahl (2019)

Unser Ziele:

  1. Sämtliche Holz- und Papierbestandteile in den Produktverpackungen der Food- und Non-Food-Eigenmarkenartikel aus dem Standardsortiment von ALDI sollen bis Ende 2020 aus zertifizierten Rohstoffen oder Papierrezyklat hergestellt sein.
  2. Das Gesamtgewicht der Verpackungen von ALDI Eigenmarkenartikeln soll spätestens bis zum Ende des Jahres 2025 um 15 % in Bezug auf den Umsatz gesenkt werden. Die Lieferanten sind dazu verpflichtet, die eingesetzte Verpackungsmenge größtmöglich zu reduzieren, ohne dabei die Produktsicherheit zu mindern. 
  3. Sämtliche Produktverpackungen von ALDI Eigenmarkenartikeln sollen spätestens ab dem Ende des Jahres 2025 recycelbar, kompostierbar oder wiederverwendbar sein.

Über unsere oben dargestellten internationalen Ziele hinaus haben sich einige unserer Landesorganisationen noch ehrgeizigere Ziele zur Gewichtsreduktion und Recyclingfähigkeit gesetzt.

54%

Anteil der Artikel mit Verpackungen aus zertifizierten Rohstoffen/Rezyklat

Unsere Projekte

Menchen vor einer Plastic Bank
Copyright: Climate Partner
Projekt in den Philippinen, Indonesien, Haiti
Bewahrung der Weltmeere vor Kunststoffabfall

Plastic Bank ist ein wohltätiges Unternehmen, das Kunststoff zur Währung macht. Somit trägt Plastic Bank dazu bei, den negativen Einfluss von Verpackungsmüll auf die Umwelt zu reduzieren und gleichzeitig Armut zu bekämpfen. Achtlos weggeworfener Kunststoff wird gesammelt und in einen sekundären Rohstoff aufbereitet. Verpackungshersteller haben die Möglichkeit, diesen Rohstoff zu erwerben und ihn in nachhaltigeren und sozialgerechteren Artikeln zu verarbeiten. 

ALDI unterstützt Plastic Bank durch finanzielle Förderung und den Erwerb von CO2-Emissionszertifikaten in Kooperation mit ClimatePartner.

Mehr über 'Plastic Bank'

Sustainable Development Goals

9 Industrie, Innovation und Infrastruktur 12 Nachhaltige/r Konsum und Produktion 14 Leben unter Wasser 15 Leben an Land 17 Partnerschaften zur Erreichung der Ziele

UNGC

Umwelt

Prinzip 7

Umgang mit Umweltproblemen dem Vorsorgeprinzip folgen

Prinzip 8

Verantwortungsbewusstsein für die Umwelt fördern

Prinzip 9

Entwicklung und Verbreitung umweltfreundlicher Technologien

GRI Referenzen

GRI 103: Managementansatz 2016

Global Reporting Initiative 103-1 Global Reporting Initiative 103-2 Global Reporting Initiative 103-3