CHOCO CHANGER

DU HAST DEN WANDEL IN DER HAND

Unsere neue Schokolade

Süßer Geschmack, köstlicher Duft und ein kleiner Bissen Glück: Wir freuen uns, unsere neue, verantwortungsvoll bezogene Schokolade, die Choceur CHOCO CHANGER, vorzustellen. ALDI ist der erste Discounter, der sich Tony’s Open Chain angeschlossen hat. Mit ihrer Kaufentscheidung können unsere Kundinnen und Kunden nun gezielt die Kakaobäuerinnen und -bauern in Westafrika unterstützen. Gemeinsam können wir unseren positiven Einfluss noch stärken. Wir setzen uns dafür ein, Armut, illegale Kinderarbeit und Entwaldung zu beenden und damit eine neue Norm für die Kakaoindustrie zu schaffen.

Choceur Choco Changer Moulds

Unsere Chocoeur CHOCO CHANGER Schokolade wird in den drei köstlichen Geschmacksrichtungen Hazelnut, Salted Caramel und 70% Dark Chocolate in Deutschland, Großbritannien, Österreich, der Schweiz, Ungarn, Slowenien und Italien erhältlich sein. Vielleicht ist euch auch schon aufgefallen, dass unsere Choceur CHOCO CHANGER Schokolade anders aussieht als andere Schokoladentafeln. Die Oberfläche der dreieckigen Stücke bildet die Kakaoplantagen aus der Vogelperspektive nach und die unterschiedlichen Höhen der Stücke stehen sinnbildlich für die Tatsache, dass in der Kakao-Wertschöpfungskette Chancen und Risiken nicht gleichmäßig verteilt sind. Damit ist unsere Choceur CHOCO CHANGER Schokolade nicht nur ein köstlicher Genuss, sondern auch ein Kunstwerk.

Die Zutaten der Schokolade sind Fairtrade-zertifiziert und werden von Fairtrade-Produzenten bezogen. Durch den Verkauf eines größeren Teils ihres angebauten Kakaos, Zuckers und ihrer Vanille zu Fairtrade-Bedingungen sind die Bäuerinnen und Bauern in der Lage, fairere Handelsbedingungen zu erhalten, einen sozialen Wandel anzustoßen und sich für den Umweltschutz einzusetzen. Indem wir durch unseren Beitritt zu Tony’s Open Chain über Zertifizierungen hinausgehen, arbeiten wir gemeinsam auf das Ziel hin, mit der Choceur CHOCO CHANGER Schokolade die Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit zu werden.     

Choceur Choco Changer Geschmacksrichtungen

Die "Open Chain"

5 Beschaffungsprinzipien

Tony’s Open Chain ist eine Initiative von Tony’s Chocolonely, im Rahmen derer weitere Markenhersteller von Schokoladenprodukten dazu eingeladen werden, gemeinsam auf eine Veränderung der Standards in der Schokoladenherstellung hinzuarbeiten. ALDI ist der erste international tätige Discounter, der sich Tony’s Open Chain anschließt.

Anke Ehlers

„Wir sind davon überzeugt, dass wir als „Mission Ally“ der Tony’s Open Chain unseren Kundinnen und Kunden eine faire und  verantwortungsvoll bezogene Schokolade anbieten. Damit schaffen wir einen positiven Wandel und bieten einen Best-Practice-Artikel an, während wir gleichzeitig dazu beitragen, die Menschenrechte und die Natur entlang der Kakaolieferketten zu respektieren.“

Anke Ehlers, Geschäftsführerin der Abteilung Corporate Responsibility International der Unternehmensgruppe ALDI SÜD

Die Kakaobohnen für unsere Choceur CHOCO CHANGER Schokolade werden über Tony’s Open Chain verantwortungsvoll bezogen. Mit der Einhaltung der fünf Beschaffungsprinzipien sind wir nun Teil der Mission, deren Ziel es ist, Sklavenarbeit vollständig aus der Herstellung von Schokoladenprodukten zu verbannen. Tony’s Open Chain hilft den Herstellern von Schokoladenartikeln, ihre Kakao-Lieferketten umzustellen und Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit zu werden.

Durch den Beitritt zu Tony’s Open Chain übernimmt ALDI die Verantwortung für:

  • eine offene und transparente Lieferkette, in der Probleme immer offengelegt werden, damit sie gelöst werden können
  • direkte und gleichberechtigte Geschäftsbeziehungen über die gesamte Lieferkette hinweg
  • die Zahlung eines höheren Preises, der es den Bäuerinnen und Bauern ermöglicht, ein existenzsicherndes Einkommen zu erzielen
  • die Überwindung von moderner Sklaverei und illegaler Kinderarbeit in der Kakaobranche durch die Festlegung eines neuen Branchenstandards

Kakaoherstellung

In zwei westafrikanischen Ländern – Ghana und Côte d’Ivoire – produzieren etwa 2,5 Millionen bäuerliche Familien mehr als 60 % des weltweit angebauten Kakaos. Der in unseren Artikeln verwendete Kakao stammt überwiegend aus diesen beiden Ländern. Kakao wird von kleinbäuerlichen Betrieben unter teilweise schwierigen Arbeits- und Lebensbedingungen angebaut. Menschenrechtsverletzungen, wie illegale Kinderarbeit, und Umweltgefährdungen, etwa durch Entwaldung, stellen im Rahmen der Kakaobeschaffung zentrale Herausforderungen dar.

Die Unternehmensgruppe ALDI SÜD engagiert sich für faire Arbeitsbedingungen und umweltverträgliche Anbautechniken im Kakaoanbau. Durch die Umsetzung der fünf Beschaffungsprinzipien von Tony’s Open Chain für unsere Choceur CHOCO CHANGER Schokolade, führen wir einen positiven Wandel in dieser Branche herbei, indem wir diejenigen unterstützen, die es am meisten brauchen: die Kakaobäuerinnen und -bauern in Westafrika.

Kakao-Wertschöpfungskette

Die Kakaobohnen für unsere Choceur CHOCO CHANGER Schokolade werden von kleinbäuerlichen Betrieben in Ghana und Côte d’Ivoire angebaut. Nach der Ernte werden die Bohnen getrocknet, fermentiert und für den Transport verpackt. Der Exporteur verschifft die Bohnen von Westafrika nach Antwerpen, wo die Bohnen zu Kakaomasse verarbeitet werden. Ein Teil der Bohnen verbleibt in Côte d’Ivoire, wo sie bei SACO zu Kakaobutter gepresst werden, bevor sie weiter nach Europa transportiert werden. Die Kakaomasse wird zusammen mit der Kakaobutter zu flüssiger Schokolade (Kuvertüre) aufbereitet und dann von unseren direkten Geschäftspartnern zu unserer fabelhaften Choceur CHOCO CHANGER Schokolade weiterverarbeitet.

Menschenrechte

Als international tätiges Unternehmen mit globalen Lieferketten sind wir uns unserer Verantwortung für die Achtung der Menschenrechte bewusst. Wir sind davon überzeugt, dass langfristiger wirtschaftlicher Erfolg nur gewährleistet werden kann, wenn die Menschenrechte anerkannt, geschützt und gewährleistet werden. Menschenrechtsverletzungen stellen ein weltweites Problem dar, das jede Volkswirtschaft, jeden Industriezweig und jede Branche betrifft. Bei der Stärkung des Bewusstseins für menschenrechtsbezogene Probleme spielen wir eine wichtige Rolle. Wir kooperieren daher mit unseren Geschäftspartnern und weiteren externen Anspruchsgruppen, um negative Auswirkungen unserer Geschäftstätigkeit zu verhindern, zu mildern oder Abhilfe zu schaffen.

Unsere Partnerschaft

Tony's Open Chain Logo
Seit 2020
Mission Ally von Tony’s Open Chain

ALDI ist der erste Discounter, der sich Tony’s Open Chain angeschlossen hat. Tony’s Open Chain ist eine Initiative von Tony’s Chocolonely, im Rahmen derer weitere Markenhersteller von Schokoladenprodukten dazu eingeladen werden, gemeinsam darauf hinzuarbeiten, die Standards in der Schokoladenherstellung zu verändern. Mit der Einhaltung der fünf Beschaffungsprinzipien für unsere neue Schokolade ist ALDI nun Teil der Mission, Sklavenarbeit vollständig aus der Herstellung von Schokoladenprodukten zu verbannen.

Mehr über 'Tony's Open Chain'