Choco Changer Geschmacksrichtungen
April 2021

Fair und lecker: ALDI bringt neue, verantwortungsvoll bezogene Schokolade Choceur CHOCO CHANGER auf den Markt

Die Unternehmensgruppe ALDI SÜD und die Unternehmensgruppe ALDI Nord sind die ersten internationalen Discounter, die sich der Open Chain von Tony’s Chocolonely angeschlossen und eine 100 % verantwortungsvoll bezogene Schokolade entwickelt haben. Die Schokolade ist Fairtrade-zertifiziert und die Kakaobohnen werden direkt von den Kooperativen der Kakaobäuerinnen und Kakaobauern bezogen. Als „Mission Ally“ der Tony’s Open Chain, die über Zertifizierungen hinausgeht, verfolgt ALDI das Ziel, Vorreiter in Sachen Nachhaltigkeit zu werden.

Süßer Geschmack, herrliches Aroma und ein kleiner Bissen Glück: Schokoladenliebhaber können sich freuen, denn die Unternehmensgruppe ALDI SÜD und die Unternehmensgruppe ALDI Nord bringen unter ihrer Eigenmarke Choceur gemeinsam eine neue Schokolade auf den Markt. Choceur CHOCO CHANGER erscheint in den drei leckeren Geschmacksrichtungen Hazelnut, Salted Caramel und 70% Dark Chocolate. Ab dem 15. April 2021 gibt es die nachhaltige Schokolade sukzessive in allen ALDI SÜD Filialen in Deutschland sowie ab Mai 2021 in den deutschen ALDI Nord Filialen. Der Artikel wird auch bald in Großbritannien, Österreich, der Schweiz, Ungarn, Slowenien und Italien erhältlich sein.   

Choco Changer Flavours Unpacking

Unter dem Claim: „Du hast den Wandel in Hand“ ist die Schokoladentafel ein guter Deal sowohl für die Kakaobäuerinnen und Kakaobauern als auch für die Kundinnen und Kunden: Mit dem Verkauf des Produkts werden die Kakaoanbaugemeinschaften in Côte d‘Ivoire und Ghana unterstützt. Sie profitieren vom Verkauf der Schokolade, da sie für ihren Kakao einen Preis erhalten, der ihnen ein existenzsicherndes Einkommen ermöglicht. Wir gehen langfristige Partnerschaften mit den bäuerlichen Kooperativen ein, wodurch wir den Mitgliedern sowie deren Familien nicht nur heute, sondern auch in Zukunft Sicherheit geben. Alle Kakaobestandteile werden vollständig getrennt von herkömmlichen Schokoladenartikeln verarbeitet und sind vollständig rückverfolgbar – so ist die gesamte Kakaolieferkette transparent. Im Dezember 2020 ist ALDI als erster international tätiger Discounter der Initiative Tony’s Open Chain beigetreten und hat sich ihrer ehrgeizigen Mission angeschlossen: Die vorherrschenden Standards in der Kakaobranche zu verändern, indem die Arbeitsbedingungen entlang der Lieferketten verbessert werden und die Beschaffung von Kakaobohnen transparenter wird.

„Wir sind davon überzeugt, dass wir als „Mission Ally“ der Tony’s Open Chain unseren Kundinnen und Kunden eine faire und verantwortungsvoll bezogene Schokolade anbieten. Damit schaffen wir einen positiven Wandel und bieten einen Best-Practice-Artikel an, während wir gleichzeitig dazu beitragen, die Menschenrechte und die Natur entlang der Kakaolieferketten zu respektieren.“

Anke Ehlers, Geschäftsführerin der Abteilung Corporate Responsibility International der Unternehmensgruppe ALDI SÜD

 

„Unsere Choceur-CHOCO-CHANGER-Schokolade wird in Bezug auf Transparenz, gesichertes Einkommen und verbesserte Lebensbedingungen neue Maßstäbe für die Bäuerinnen und Bauern entlang der Kakaolieferketten setzen. ALDI ist stolz darauf, diesen Wandel voranzutreiben und das Bewusstsein der Kundinnen und Kunden in elf Ländern zu schärfen.“

Erik Hollmann, Director Corporate Responsibility/Quality Assurance International der Unternehmensgruppe ALDI Nord

Durch die Umsetzung von Tony‘s fünf Beschaffungsprinzipien für Choceur CHOCO CHANGER übernehmen die Unternehmensgruppe ALDI SÜD und die Unternehmensgruppe ALDI Nord die vollständige Verantwortung für ihre Kakaolieferkette und unterstützen die, die es am meisten brauchen: die Kakaobäuerinnen und Kakaobauern in Westafrika.

Tony‘s fünf Beschaffungsprinzipien für Kakao heben verantwortungsvolle Beschaffung auf ein neues Niveau:

  1. Rückverfolgbare Bohnen: Alle Kakaobohnen sind vollständig rückverfolgbar und werden direkt von den Kooperativen der Bäuerinnen und Bauern bezogen. Daher wissen wir genau, wo und unter welchen Bedingungen die Bohnen angebaut werden.
  2. Ein höherer Preis: Die Bäuerinnen und Bauern erhalten für jedes Kilogramm Kakaobohnen zusätzlich zur Fairtrade-Prämie noch eine weitere Prämie, die ihnen ein existenzsicherndes Einkommen ermöglicht.
  3. Starke Bäuerinnen und Bauern: ALDI unterstützt professionelle bäuerliche Kooperativen. Gemeinsam sind die Bäuerinnen und Bauern stärker und können als Organisation professioneller zusammenarbeiten, Skaleneffekte erzielen und Engagement und Vertrauen untereinander schaffen.
  4. Langfristigkeit: ALDI geht langfristige Verpflichtungen ein, die den Bäuerinnen und Bauern ein sicheres Einkommen bieten und ihnen die Möglichkeit geben, in ihre Betriebe zu investieren.
  5. Produktivität und Qualität: Mithilfe von Schulungen und Investitionen von Tony’s Open Chain unterstützt ALDI die Bäuerinnen und Bauern dabei, ihre Erträge zu verbessern und Zugang zu Märkten zu erhalten.

„Ich bin hoch erfreut, ALDI als neuen „Mission Ally“ begrüßen zu dürfen. Gemeinsam übernehmen wir Verantwortung für die Schokoladenindustrie, um die strukturellen Änderungen hin zu einer gerechteren Lieferkette für Kakao voranzutreiben. Gemeinsam können wir unseren Einfluss vor Ort verstärken. Dies ist ein Beweis dafür, dass unser Open-Chain-Modell funktioniert und wir in der Lage sind, unser Engagement großflächig auszuweiten.“

Paul Schoenmakers, Head of Impact bei Tony’s Chocolonely

Der Kakao, der Zucker und die Vanille in den Schokoladen ist Fairtrade zertifiziert. und wird von Fairtrade-Produzenten bezogen. Durch den Verkauf ihres Kakaos, Zuckers und ihrer Vanille zu Fairtrade-Bedingungen erhalten sie fairere Handelsbedingungen, können sozialen Wandel anstoßen und sich für den Umweltschutz einzusetzen.

Auch gut zu wissen: Der Kakao, den ALDI für fast alle anderen seiner kakaohaltigen Eigenmarkenartikel verwendet, ist nach den Standards der UTZ/Rainforest Alliance oder von Fairtrade zertifiziert. Alle diese Standards umfassen auch Bedingungen zur Verhinderung von illegaler Kinderarbeit entlang der Lieferketten.

Holding change in your hands!Weitere Informationen darüber, wie wir mithilfe des Choceur CHOCO CHANGERs die Kakaobäuerinnen und -bauern in Westafrika unterstützen, erhalten Sie auf unserer Website oder auf der Innenseite der farbenfrohen Schokoladenverpackung der Choceur CHOCO CHANGER Schokolade: Du hast den Wandel in der Hand!


 

ALDI CR Vision 2030

Menschenrechte

Upholding human rights
Schutz der Menschenrechte von Arbeiterinnen und Arbeitern
CR into buying
Verankerung unternehmerischer Verantwortung in unseren Einkaufspraktiken

Ressourceneffizienz

Sourcing sustainably
Nachhaltige Beschaffung

Sustainable Development Goals

1 Keine Armut 2 Kein Hunger 8 Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum 10 Weniger Ungleichheiten 12 Nachhaltige/r Konsum und Produktion 13 Massnahmen zum Klimaschutz 17 Partnerschaften zur Erreichung der Ziele