Zwei Fischer halten mit einem Fisch
Anke Sundermeier | Pixabay
Mai 2020

Erweiterung unseres Engagements für nachhaltige Fisch- und Meeresfrüchte durch Unterstützung strenger Kontrollen der Fischereien und Mitarbeit in einem Ausschuss von GLOBALG.A.P.

In unserer Rolle als weltweit tätiger, verantwortungsbewusster Einzelhändler arbeiten wir stets daran, die Nachhaltigkeit unserer Fisch- und Meeresfrüchteprodukte zu verbessern. Im Mai 2020 unterzeichnete die Unternehmensgruppe ALDI SÜD gemeinsam mit mehr als 50 weiteren Einzelhändlern, Markenherstellern und NGOs einen Brief der NGO Sustainable Fisheries Partnership (SFP) in dem die Bedeutung von Fischereibeobachtern und elektronischer Überwachungsmaßnahmen für alle im Bereich Thunfisch tätigen Fangflotten/-schiffe herausgestellt wird. Zudem sind wir dem „Aquaculture Technical Committee“ (technischer Ausschuss für Aquakulturen) des Standardgebers GLOBALG.A.P beigetreten.

Brief der NGO Sustainable Fisheries Partnership (SFP)

Die NGO Sustainable Fisheries Partnership (SFP) wurde im Jahr 2006 als gemeinnützige Organisation gegründet, die das Ziel verfolgt, die dezimierten Fischbestände wieder aufzubauen sowie die negativen Auswirkungen von Fischerei und Fischzucht auf Umwelt und Gemeinwesen zu verringern. Hierzu werden Anspruchsgruppen und Unternehmen auf jeder Stufe der Lieferketten für Fisch und Meeresfrüchte einbezogen.

Mit unserer Unterschrift unter den Brief des SFP haben wir nochmals unsere Position deutlich gemacht, dass wir den fortgesetzten Einsatz nachhaltiger Fischereipraktiken sowie das weitergehende Sammeln geeigneter Informationen zur Unterstützung der Geschäftsführung der Fischereien auf sichere und transparente Weise als wichtig erachten. Der vollständige Brief kann hier eingesehen werden: Thunfisch und Beobachter

„Technischer Ausschuss für Aquakulturen)“ des Standardgebers GLOBALG.A.P

Glaubhafte Zertifizierungsstandards wie GLOBALG.A.P. stellen wichtige Werkzeuge dar, um Verbesserungen zu erzielen und das Vertrauen unserer Kunden in unsere Produkte zu stärken. GLOBALG.A.P. definiert Standards für gute Praktiken in der Landwirtschaft und Fischzucht mittels Aquakulturen („good agricultural practices“, G.A.P.). Im Mai 2020 haben wir die Einladung angenommen, dem „Aquaculture Technical Committee“ (technischer Ausschuss für Aquakulturen) beizutreten. Dies wird uns in die Lage versetzen, Verbesserungen mithilfe gut etablierter Dialogstrukturen mit allen wichtigen Anspruchsgruppen aus der Branche zu fördern.

„Wir sind erfreut darüber, dass die Unternehmensgruppe ALDI SÜD nun in unserem „Aquaculture Technical Committee“ mitwirkt. Diese Art von Beitrag zeigt das Engagement des Lebensmitteleinzelhändlers für Lebensmittelsicherheit und eine Hinwendung der Branche zu mehr Nachhaltigkeit. Dafür danken wir Ihnen im Namen der gesamten Branche.“
- Dr. Kristian Moeller, GLOBALG.A.P. CEO.


 

Sustainable Development Goals

12 Nachhaltige/r Konsum und Produktion 14 Leben unter Wasser 17 Partnerschaften zur Erreichung der Ziele