Mann hängt Wäsche zum Trocknen auf
© BBC Storyworks
Juni 2021

„Better Lives through Better Business“: ALDIs Detox-Maßnahmen sind Teil der globalen Kampagne des Consumer Goods Forums

Die Unternehmensgruppe ALDI SÜD ist stolz darauf, als eine von 23 Organisationen an der Kampagne „Better Lives through Better Business“ teilzunehmen, die vom Consumer Goods Forum präsentiert wird. Der Film zeigt den Erfolg unserer Bemühungen zur Verringerung der negativen Auswirkungen chemischer Produktionsprozesse in der Textil- und Schuhbranche. Seit 2015 haben sich unsere diesebezüglichen Maßnahmen positiv auf Arbeiterinnen und Arbeiter, lokale Gemeinden und die Umwelt ausgewirkt.

Was ist die Kampagne „Better Lives through Better Business“?

Die Welt steht heute vor Herausforderungen, die künftige Generationen prägen werden: Es geht darum, einige der bereits entstandenen Schäden zu reparieren und gleichzeitig erscheint es unmöglich von dem ohnehin schon stark beanspruchten Ökosystem noch mehr zu erwarten. „Better Lives through Better Business“ ist eine spannende neue Online-Filmreihe, die vom Consumer Goods Forum (CGF) präsentiert und von BBC StoryWorks Commercial Productions produziert wurde. Sie befasst sich mit Marken und Organisationen aus aller Welt, die neue Wege bei der Beschaffung nachhaltiger Lebensmittel gehen, sich um das Wohlergehen von Menschen kümmern und unseren Planeten schützen.

„Wir freuen uns auf den Beginn dieser von BBC StoryWorks produzierten Reihe. Wir wollten bewusst Maßnahmen vorstellen, die über die Mitgliedschaft in unserer Organisation hinausgehen, denn wir möchten unbedingt zeigen, welche innovativen Lösungen umgesetzt werden, um weltweit positive Veränderungen voranzutreiben. Wir beim CGF wissen, dass unsere Mitglieder bei der Umsetzung dieser Innovationen eine führende Position einnehmen, doch wir können noch mehr tun, um nachhaltigere Systeme zur Beschaffung von Lebensmitteln umzusetzen und eine Industrie zu schaffen, die sich positiv auf Mensch und Umwelt auswirkt. Wir hoffen, dass diese Reihe dazu beitragen kann, jeden Einzelnen dazu zu inspirieren, diese Herausforderung anzunehmen, ehe es zu spät ist.“

Wai-Chan Chan, Geschäftsführer des Consumer Goods Forum (CGF)

Unsere Detox-Initiative

Im Jahr 2015 hat sich die Unternehmensgruppe ALDI SÜD gemeinsam mit 80 weiteren internationalen Unternehmen der Bekleidungsindustrie den Zielen der Detox-Initiative von Greenpeace angeschlossen. Mithilfe von Entfernungs- und Ersatzverfahren konnten wir den Einsatz gefährlicher Chemikalien in unseren Produktionsprozessen für Textilien und Schuhe deutlich verringern.

In Zusammenarbeit mit Teams aus der gesamten Unternehmensgruppe haben wir ehrgeizige Standards festgelegt und ein umfassendes System zum Chemikalienmanagement auf allen Stufen der Lieferkette eingeführt. Auf diese Weise konnten wir die Ergebnisse von Abwasser- und Schlammanalysen verbessern und dafür sorgen, dass das Abwasser der Produktionsstätten zunehmend aufbereitet wird. Ein umfassender Überblick über unsere Lieferkette ermöglicht es uns, strategische Produktionsstätten bei der Umsetzung unserer Anforderungen zu unterstützen.

Wir wollen unser Engagement zur Reduktion von Umweltauswirkungen auch zukünftig vorantreiben und intensivieren – von einer nachhaltigeren Ressourcenbeschaffung bis hin zur Sensibilisierung unserer Kundinnen und Kunden, nachhaltigere Kaufentscheidungen zu tätigen. Wir werden uns für umweltschonende Produktionsprozesse einsetzen und den Verkauf nachhaltiger Produkte sicherstellen, um unsere Kundinnen und Kunden bei einer verantwortungsvollen Lebensweise zu unterstützen.

„Unser Film erzählt, wie ALDI die Textil- und Schuhbranche in Bangladesch positiv verändert und zeigt, dass bessere Geschäftspraktiken tatsächlich zu einem besseren Leben führen.”

Anke Ehlers, Geschäftsführerin der Abteilung Corporate Responsibility International der Unternehmensgruppe ALDI SÜD


 

ALDI CR Vision 2030

Menschenrechte

Transparency in supply chains
Transparenz in der Lieferkette
Upholding human rights
Schutz der Menschenrechte von Arbeiterinnen und Arbeitern
CR into buying
Verankerung unternehmerischer Verantwortung in unseren Einkaufspraktiken

Ressourceneffizienz

Responsible design and production
Verantwortungsvolle Produktentwicklung und -herstellung

Sustainable Development Goals

6 Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen 12 Nachhaltige/r Konsum und Produktion 14 Leben unter Wasser 15 Leben an Land 17 Partnerschaften zur Erreichung der Ziele