Three man sorting through cocoa beans
© Tony’s Chocolonely
Dezember 2020

Auf dem Weg zu 100% sklavenfrei produzierter Schokolade: ALDI freut sich sehr, als erster Discounter der Plattform „Tony’s Open Chain“ beizutreten

ALDI hat sich Tony’s Open Chain angeschlossen und eine Schokoladentafel entwickelt, für die Kakaobohnen in Übereinstimmung mit fünf festgelegten Beschaffungsprinzipien bezogen werden. Tony’s Open Chain ist eine Initiative von Tony’s Chocolonely, die weitere Schokoladenmarken dazu einlädt, gemeinsam darauf hinzuarbeiten, die Norm in der Schokoladenherstellung zu verändern. Mit der Einhaltung der fünf Beschaffungsprinzipien für eine neue Schokoladentafel ist ALDI nun Teil der Mission, Sklavenarbeit vollständig aus der Herstellung von Schokolade zu verbannen.

Die Schokoladenliebhaber unter ALDIs Kunden können sich auf eine neue Schokoladentafel freuen, die sie ab dem Frühjahr 2021 in ausgewählten ALDI-Märkten finden werden. Durch den Verkauf unserer neuen Schokoladentafel unterstützen wir die Kakaoanbaugemeinden in der Elfenbeinküste und in Ghana, von denen wir die Kakaobohnen beziehen.

Wir beschaffen die Kakaobohnen verantwortungsbewusst über Tony’s Open Chain und berücksichtigen dabei die folgenden fünf Beschaffungsprinzipien:

  • Alle Kakaobohnen sind rückverfolgbar.
  • Die Kakaobäuerinnen und -bauern erhalten für jedes Kilogramm Kakaobohnen eine zusätzliche Prämie, die es ihnen ermöglicht, ein existenzsicherndes Einkommen zu erzielen.
  • ALDI fördert professionelle Kooperativen von Landwirten, die den Bäuerinnen und Bauern dabei helfen, ihre Produktivität und Qualität im Hinblick auf ihren Kakaoanbau zu verbessern.
  • ALDI geht langfristige Verpflichtungen ein, die den Bäuerinnen und Bauern ein sicheres Einkommen bieten und ihnen die Möglichkeit geben, in ihre Betriebe zu investieren.
  • ALDI hilft den Bäuerinnen und Bauern, ihre Erträge zu steigern und ihre Anbaukulturen zu diversifizieren.

Unser Ziel ist es, gemeinsam mit den Bäuerinnen und Bauern in den Partnerkooperativen positive Auswirkungen zu erzielen und die Standards in der Kakaobranche zu verändern, indem wir uns dem Kampf gegen Armut, Kinderarbeit und Abholzung verschreiben. ALDI ist stolz darauf, die fünf Beschaffungsprinzipien für unsere neue Schokoladentafel zu übernehmen und Tony’s Open Chain in ihrer Mission zu unterstützen. Wir freuen uns auf die gemeinsame Reise.

„Ich bin hoch erfreut, ALDI als neuen „Mission Ally“ begrüßen zu dürfen. Gemeinsam können wir unseren Einfluss vor Ort verstärken. Dies ist ein Beweis dafür, dass unser Open-Chain-Modell funktioniert und wir in der Lage sind, unser Engagement großflächig auszuweiten.“

Paul Schoenmakers, Head of Impact bei Tony’s Chocolonely

Über Tony’s Chocolonely

Tony’s Chocolonely ist ein Impact-Unternehmen, das Schokolade herstellt und seinen Einfluss dazu nutzen will, das Bewusstsein für die Ungleichheit in der Schokoladenbranche zu schärfen und diese Ungleichheit zu überwinden. Tony’s Chocolonely geht mit gutem Beispiel voran, baut direkte langfristige Beziehungen zu den Kakaobäuerinnen und -bauern in Ghana und in der Elfenbeinküste auf, bezahlt ihnen höhere Preise und arbeitet gemeinsam mit ihnen an der Lösung der Ursachen der modernen Sklaverei. Dieses Ziel verfolgt Tony’s Chocolonely nicht nur für seine eigenen Schokoladenprodukte, sondern für sämtliche Schokolade weltweit.


 

Sustainable Development Goals

1 Keine Armut 2 Kein Hunger 8 Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum 10 Weniger Ungleichheiten 12 Nachhaltige/r Konsum und Produktion 13 Massnahmen zum Klimaschutz 17 Partnerschaften zur Erreichung der Ziele