Fischer schauen sich App auf einem Handy an
© Issara Institute
Juli 2021

Arbeiterinnen und Arbeitern Gehör verschaffen: ALDI startet in Zusammenarbeit mit dem Issara Institute ein Pilotprojekt zu Beschwerdemechanismen für Arbeiterinnen und Arbeiter in Thailand

Die Unternehmensgruppe ALDI SÜD führt mit Unterstützung des auf Menschenrechte spezialisierten Issara Institute Beschwerdemechanismen in Produktionsstätten in Thailand ein, um den Arbeiterinnen und Arbeitern Gehör zu verschaffen und um langfristig ihre Arbeitsbedingungen zu verbessern.

ALDI engagiert sich auf globaler Ebene für die Stärkung der Menschenrechte und arbeitet eng mit Unternehmen entlang seiner Lieferketten zusammen, um ethisch vertretbare und faire Arbeitsbedingungen zu stärken. ALDI freut sich bekannt zu geben, dass wir mit dem Issara Institute eine Partnerschaft eingegangen sind, um sowohl Arbeiterinnen und Arbeiter als auch Unternehmen in unseren Lieferketten zu unterstützen. Gemeinsam werden wir uns dafür einsetzen, dass Arbeiterinnen und Arbeiter in Thailand, entlang von ALDI’s Lebensmittel-Lieferketten, Zugang zu Beschwerdemechanismen und Behebung von Misständen erhalten. Die Partnerschaft wird unsere bereits bestehenden Prozesse stärken und Arbeiterinnen und Arbeitern ermöglichen, Bedenken und Probleme bezüglich ihres Arbeitsumfelds frei zu äußern.

Das Pilotprojekt wird ALDI bei der Umsetzung seiner internationalen CR-Strategie im Bereich Menschenrechte unterstützen. Indem wir Arbeiterinnen und Arbeitern entlang ausgewählter Lieferketten mit hoher Priorität den Zugang zu Beschwerdemechanismen ermöglichen, fördern wir die Menschenrechte in den entsprechenden Bereichen und leisten einen aktiven Beitrag zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen.

Über das Issara Institute

Das Issara Institute ist eine unabhängige Non-Profit-Organisation mit Sitz in Südostasien und den USA. Durch Stärkung des Mitspracherechts von Arbeiterinnen und Arbeitern sowie Partnerschaften und Innovationen widmet sich das Institut Problemfeldern wie Menschenhandel und Zwangsarbeit. Issara verfügt über umfassende Erfahrung, Arbeiterinnen und Arbeiter sowie Unternehmen bei der Beseitigung von Missständen und der Stärkung von Beschwerdemechanismen zu unterstützen. Im Rahmen ihres strategischen Partnerprogramms arbeitet Issara mit global tätigen Unternehmen zusammen, um den Zugang zu Beschwerdemechanismen und Behebung von Misständen zu erleichtern und notwendige Verbesserungen in Politik und Praxis zu identifizieren und anzugehen.

Arbeiterinnen und Arbeiter können das Issara Institute über eine rund um die Uhr besetzte Hotline und soziale Medien wie Facebook (200.000 Follower auf Kanälen in drei Sprachen), die Messenger-Dienste “Line” und “Viber” sowie die Smartphone- App “Golden Dreams” kontaktieren. “Golden Dreams” stellt in Burmesisch und Khmer wichtige Informationen zur Verfügung und ermöglicht Arbeiterinnen und Arbeitern den Austausch über Arbeits- und Einstellungsbedingungen, Richtlinien und die neuesten Nachrichten. Über eine neue Stellenbörse können Arbeitssuchende auch nach offenen Stellen in Thailand suchen.


 

ALDI CR Vision 2030

Menschenrechte

Upholding human rights
Schutz der Menschenrechte von Arbeiterinnen und Arbeitern

Ressourceneffizienz

Sourcing sustainably
Nachhaltige Beschaffung

Sustainable Development Goals

8 Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum 17 Partnerschaften zur Erreichung der Ziele