Women with scarf around her head
Prasanta Sahoo | Pixabay
Dezember 2020

ALDI unterstützt gemeinsam mit amfori und den Vereinten Nationen die Gleichstellung der Geschlechter

Die Unternehmensgruppe ALDI SÜD und die Unternehmensgruppe ALDI Nord haben sich mit UN Women (dem UN-Gremium für die Gleichstellung der Frau), amfori und anderen führenden Unternehmen aus ganz Europa zusammengetan, um ihren positiven Einfluss in den Bereichen Geschlechtervielfalt und Inklusion weiter zu erhöhen. Dies geschieht durch das „Women's Empowerment Principles (WEPs) Activator“-Programm. Ziel des Programms ist es, geschlechtsspezifische Unterschiede in der Privatwirtschaft zu beseitigen und gleichzeitig den Nutzen für die beteiligten Unternehmen zu steigern. Darüber hinaus sollen die Führungsetagen von Unternehmen für das Konzept der Gleichstellung der Geschlechter gewonnen werden, um eine Grundlage für die Umsetzung des Prinzips in Unternehmen und entlang der globalen Lieferketten zu schaffen.

Christian Ewert, Präsident von amfori, ist stolz darauf, gemeinsam mit den Mitgliedsunternehmen auf die weltweite Stärkung von Frauenrechten hinzuarbeiten:

„Wir sind stolz darauf, dass wir gemeinsam mit unseren Mitgliedern und Partnern bei UN Women eine führende Rolle im WEPs-Activator-Programm einnehmen. Dieses Programm gibt den Mitgliedern die passenden Werkzeuge an die Hand, um die Gleichberechtigung der Geschlechter auf globaler Ebene voranzutreiben. Die COVID-19-Pandemie verschärft die wirtschaftlichen Nachteile von Frauen weiter und macht „Enterprise for Equal“ die von amfori entwickelte Gleichstellungsstrategie für die Jahre 2020 bis 2022, wichtiger denn je."

In ähnlicher Weise sieht Katja Freiwald, Regionalprogramm-Managerin bei UN Women, das enorme Potential, das die Zusammenarbeit verschiedener Mitgliedsunternehmen für die Herbeiführung von Veränderungen im großen Maßstab birgt:

„Mithilfe des WEPs-Activator-Programms von UN Women mobilisieren wir Unternehmen aller Größenordnungen – Einzelhändler, Importeure, Marken und Verbände – um einen positiven Wandel zu bewirken, denn wir wissen, dass alle Akteure von einer vollständigen und gleichberechtigten wirtschaftlichen Teilhabe von Frauen profitieren.“

Nach der Überzeugung der Unternehmensgruppe ALDI SÜD und der Unternehmensgruppe ALDI Nord verdienen alle Arbeiterinnen und Arbeiter eine faire Behandlung. Wir lehnen jegliche Form von Diskriminierung ab und engagieren uns für die Gleichstellung der Geschlechter in all unseren Unternehmensbereichen und über unsere gesamten Lieferketten hinweg. Durch dieses Programm erhalten wir Zugang zu Schulungswerkzeugen und Dienstleistungen und profitieren von der Entwicklung entsprechender Maßnahmenpläne sowie individueller und situationsgerechter Unterstützung bei deren Umsetzung.

„Die Unternehmensgruppen ALDI Nord und ALDI SÜD nehmen am WEPs-Activator-Programm teil, um die Gleichstellung der Geschlechter entlang unserer Lieferketten und in unserem gesamten Unternehmen zu fördern. Wir wollen zur Gleichberechtigung der Geschlechter beitragen und ein größeres Bewusstsein für dieses Thema schaffen.“

- Erik Hollmann, Director CR/QA International, ALDI Nord


 

Sustainable Development Goals

5 Geschlechtergleichheit 8 Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum 17 Partnerschaften zur Erreichung der Ziele