Bitte nehmen Sie sich zwei Minuten, um an einer Umfrage zu unserer Website teilzunehmen. Zur Umfrage

Blauer Himmel
September 2020

ALDI unterstützt eine Erhöhung des Reduktionsziels von Kohlenstoffemissionen der Europäischen Union für 2030

Gemeinsam mit mehr als 150 CEOs von Unternehmen aus ganz Europa hat Christoph Schwaiger, CEO Global Sourcing and CR International der Unternehmensgruppe ALDI SÜD, einen offenen Brief an die Vorsitzenden der EU-Kommission und diverse Staats- und Regierungschefs unterzeichnet. Mit dem Schreiben werden die Verantwortlichen dazu aufgefordert, das durch die Europäische Union definierte Reduktionsziel für Treibhausgasemissionen für das Jahr 2030 auf mindestens 55 % anzuheben.  Durch diese Erhöhung soll sichergestellt werden, dass die EU alle erforderlichen Maßnahmen ergreift, um bis zum Jahr 2050 der erste klimaneutrale Kontinent zu werden.

Im Jahr 2019 wurde der „European Green Deal“  vorgestellt. Dieser definiert verschiedene Maßnahmen zur Unterstützung des Wandels hin zu einer nachhaltigeren Gesellschaft. Gegenwärtig wird diskutiert, ob das von der EU für das Jahr 2030 (Basisjahr 1990) festgelegte Reduktionsziel für Kohlenstoffemissionen von 40 % auf mindestens 50 %–55 % erhöht werden sollte. Die „Corporate Leaders Group Europe“ – ein Zusammenschluss unterschiedlicher europäischer Unternehmen, der vom Cambridge Institute for Sustainability Leadership gegründet wurde – hat nun einen offenen Brief von CEOs an politische Entscheidungsträger initiiert, um ein klares Signal zu setzen, dass die Klimaziele der EU zwingend erhöht werden müssen.

„Wir sind zuversichtlich, dass eine Erhöhung des europaweiten Reduktionsziels für Kohlenstoffemissionen dazu beitragen wird, die EU bis zum Jahr 2050 klimaneutral zu machen. Dies unterstützt die Schaffung klarer politischer Rahmenbedingungen, die auch die Grundlage für unsere Aktivitäten im Bereich Klimaschutz bilden werden. Die Unternehmensgruppe ALDI SÜD setzt sich zum Ziel, die operativen Emissionen ihrer eigenen Standorte bis Ende 2025 gegenüber 2016 um mehr als 25% zu reduzieren. Mit diesen Maßnahmen arbeitet die Gruppe auf ihre „Zero Carbon“-Vision hin.“

Christoph Schwaiger, CEO Global Sourcing and CR International, Unternehmensgruppe ALDI SÜD

Mit der Unterzeichnung dieses offenen Briefes von CEOs untermauern wir unsere Maßnahmen im Bereich Klimaschutz und betonen zugleich unsere neue Klimastrategie, deren Ziele auf wissenschaftlichen Erkenntnissen basieren, und unseren Anspruch, ein klimaneutrales Unternehmen zu werden.

Der offene Brief der CEOs kann hier eingesehen werden: Business and investor CEO letter on EU 2030 GHG emissions targets


 

Sustainable Development Goals

13 Massnahmen zum Klimaschutz 17 Partnerschaften zur Erreichung der Ziele