Hand pflückt Baumwolle
© Textile Exchange Material Change Index
Juli 2021

ALDI SÜD und ALDI Nord werden im „Material Change Index 2020“ als Vorreiter für ihre Leistungen im Bereich Baumwolle gelistet

Die Unternehmensgruppen ALDI SÜD und ALDI Nord haben im „Textile Exchange’s Material Change Index (MCI)“ hervorragende Bewertungen erzielt. Die daran teilnehmenden Unternehmen werden dahingehend bewertet, wie sie Faser- und Materialstrategien in ihre Geschäftsabläufe integrieren. ALDI wurde hierbei als viertgrößter Einzelhändler bezüglich der verwendeten Menge an Bio-Baumwolle und als fünftgrößter Einzelhändler bezüglich der verwendeten Menge an recycelter Baumwolle hervorgehoben.

Die Unternehmensgruppen ALDI SÜD und ALDI Nord konnten ihre Leistung in der Kategorie Baumwolle laut dem Index im Vergleich zu den Ergebnissen aus 2019 verbessern und ihren Status von „entwicklungsfähig“ hin zu „führend“ in 2020 verbessern. Dies zeigt, dass wir an vorderster Stelle stehen unsere Branche zu verändern. Wir erzielten 75,5 von 100 möglichen Punkten und verteidigten erfolgreich den vierten Platz hinsichtlich der Verwendung von Bio-Baumwolle und den fünften Platz hinsichtlich der Verwendung von recycelter Baumwolle im Ranking „Top 10 by volume“ (Top 10 nach Volumen). Uns ist bewusst, dass diese Benchmark sich nicht nur auf Baumwolle bezieht und wir freuen uns, dass wir in dem Ranking „Top 10 by Volume Preferred Down“ (Top 10 nach Volumen bevorzugte Daunen) den neunten Platz erreicht haben.

„Durch unsere Teilnahme im ‚Textile Exchange’s Material Change Index‘ möchten wir unsere Aktivitäten hinsichtlich Transparenz und unser Engagement für nachhaltigere Rohstoffbeschaffung veranschaulichen. Des Weiteren erhalten wir dadurch einen Einblick in Bereiche in denen wir uns noch verbessern müssen.“
Katharina Wortmann, Director Corporate Responsibility International der Unternehmensgruppe ALDI SÜD

ALDI setzt sich für nachhaltige Einkaufspraktiken ein und strebt danach, den Anteil an nachhaltigen Artikeln für unsere Kunden weiter zu erhöhen. Der Benchmark zeigt ganz klar, dass wir auf dem richtigen Weg sind unsere internationale CR-Strategie umzusetzen.

Über „Textile Exchange“:

Textile Exchange ist eine weltweit tätige, gemeinnützige Organisation und unterstützt die führenden Akteure in der Branche für nachhaltige Fasern und Rohstoffe. Die Organisation entwickelt, verwaltet und bewirbt eine Vielzahl an branchenweit führenden Standards und sammelt sowie veröffentlicht wichtige Daten und Einblicke für die Branche. Die „Textile Exchange Corporate Fibre & Materials Benchmark“ ist die Grundlage des öffentlich zugänglichen Material Change Index, der umfangreichsten Peer-to-Peer-Vergleichsinitiative in der Textilbranche und verfolgt die Entwicklung hinsichtlich nachhaltiger Rohstoffbeschaffung im Bereich Bekleidungstextilien, Schuhe und Heimtextilien sowie die Umstellung hin zu einer Kreislaufwirtschaft.


 

ALDI CR Vision 2030

Ressourceneffizienz

Sourcing sustainably
Nachhaltige Beschaffung

Sustainable Development Goals

8 Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum 12 Nachhaltige/r Konsum und Produktion 17 Partnerschaften zur Erreichung der Ziele