Rainforest
Republica | Pixabay
Juni 2021

ALDI setzt sich für den Schutz des Amazonas ein und unterstützt einen gesetzlichen Rahmen der EU im Kampf gegen Entwaldung

Die Unternehmensgruppe ALDI SÜD hat gemeinsam mit 35 weiteren internationalen Unternehmen einen offenen Brief der „Retail Soy Group“ an die Regierung Brasiliens unterschrieben, in dem es um die Aufrechterhaltung des Schutzes des Amazonas-Regenwalds und der Landrechte der indigenen Bevölkerung Brasiliens geht. Des Weiteren unterstützt ALDI einen Aufruf aus der Wirtschaft nach einem wirkungsvollen gesetzlichen Rahmen der EU.

Waldbrände und Entwaldung nehmen in Basilien stetig zu und haben mittlerweile ein bedrohliches Ausmaß angenommen. Das Fortbestehen des gesamten Amazonas-Regenwalds ist gefährdet und das gesamte Ökosystem Regenwald könnte zusammenbrechen, sobald ein bestimmter Kipppunkt erreicht wurde. Um dieser Entwicklung entgegenzuwirken, müssen dringend Maßnahmen auf allen Ebenen, von der Politik über die Wirtschaft bis zum Konsumenten, ergriffen werden.

Nach einem ersten Anlauf im vergangenen Jahr versucht die brasilianische Regierung nun ein weiteres Mal, die Gesetzgebung zu ändern. Diese Gesetze hätten zur Folge, dass bisher illegalem Landraub und Entwaldung Amnestie gewährt würde, Naturschutzgebiete verkleinert würden sowie Gebiete der indigenen Bevölkerung und Naturschutzgebiete für großflächige Bauprojekte erschlossen werden können. Diese Maßnahmen werden sich negativ auf die Umwelt und die indigene Bevölkerung auswirken. ALDI schließt sich mit anderen internationalen Unternehmen und Umweltschutzorganisationen zusammen, um die Wichtigkeit des Schutzes des Amazonas und der indigenen Bevölkerung im Jahr 2021 und darüber hinaus hervorzuheben.

Es sind allerdings nicht nur in Brasilien, sondern auch in Europa Maßnahmen notwendig. Der Gesetzesentwurf der brasilianischen Regierung zeigt deutlich, dass wir uns nicht allein auf die Gesetzgebung in den Ursprungsländern verlassen können. Aus diesem Grund unterstützen wir einen wirkungsvollen gesetzlichen Rahmen innerhalb der Europäischen Union im Kampf gegen Entwaldung zur Herstellung von importierten Rohstoffen. Zusammen mit mehr als 40 weiteren Unternehmen unterstützt die Unternehmensgruppe ALDI SÜD einen Aufruf aus der Wirtschaft, der die Anforderungen an eine starke europäische Gesetzgebung darlegt.

ALDI fühlt sich dem Schutz der Wälder verpflichtet. Eines der Ziele unserer neuen internationalen CR-Strategie ist es, die Entwaldung bis zum 31. Dezember 2030 vollständig aus unseren priorisierten Lieferketten auszuschließen.


 

ALDI CR Vision 2030

Menschenrechte

Public awareness
Stärkung des öffentlichen Bewusstseins

Ressourceneffizienz

Sourcing sustainably
Nachhaltige Beschaffung

Sustainable Development Goals

12 Nachhaltige/r Konsum und Produktion 13 Massnahmen zum Klimaschutz 15 Leben an Land 17 Partnerschaften zur Erreichung der Ziele