Abwasserabfluss
Juli 2020

ALDI schließt sich einer neuen Initiative für sauberes Abwasser und Umweltschutz in der Textilproduktion an

Im Juli 2020 schlossen sich die Unternehmensgruppe ALDI SÜD und 13 weitere Mitglieder des Bündnisses für nachhaltige Textilien der „Bündnisinitiative Abwasser“ an, um einen nachhaltigen Umgang mit Abwasser entlang der textilen Lieferkette zu gewährleisten.

In den sogenannten Nassprozessen der Textilherstellung, wie Bleichen, Färben und Bedrucken, kommen standardmäßig Chemikalien zum Einsatz. Diese Substanzen gelangen häufig ohne weitere Behandlung in den Wasserkreislauf, was sich nachteilig auf die Gesundheit der lokalen Bevölkerung und die Umwelt auswirkt.

Angesichts dieser Tatsachen zielt die „Bündnisinitiative Abwasser“ des Bündnisses für nachhaltige Textilien darauf ab, das Bewusstsein für dieses Problem in den Produktionsstätten zu erhöhen, die Abwasserstandards zu überprüfen und die Messmethoden und Datenqualität zu verbessern, wobei auch die Zusammenarbeit und der Austausch von Daten zwischen allen Beteiligten entlang der Lieferkette im Mittelpunkt stehen. Die Initiative ist auf zwei Jahre angelegt und konzentriert sich auf Taiwan, Bangladesch, Vietnam, China, Pakistan und die Türkei.

Wir sind davon überzeugt, dass gemeinsame Initiativen der beste Weg sind, um Veränderungen entlang der Lieferkette für Textilien zu erreichen. Daher sind wir stolz darauf, uns an der „Bündnisinitiative Abwasser“ zu beteiligen und gemeinsam eine stärkere Entfernung gefährlicher Chemikalien aus unserer textilen Lieferkette zu erreichen. Erfahren Sie mehr über unser „Detox Commitment zur Reduktion der negativen Auswirkungen chemischer Produktionsprozesse entlang unserer Lieferkette für Textilien und Schuhe.


 

Sustainable Development Goals

6 Sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen 12 Nachhaltige/r Konsum und Produktion 13 Massnahmen zum Klimaschutz 14 Leben unter Wasser 17 Partnerschaften zur Erreichung der Ziele