Road
Mai 2021

ALDI kommt seiner Verantwortung nach: Highlights aus dem Bereich „unternehmerische Verantwortung“ aus dem Jahr 2020

Auch im Jahr 2020 haben wir bei ALDI SÜD große Fortschritte bei der Erreichung unserer Nachhaltigkeitsziele gemacht. Indem wir unsere Leistungen im Bereich unternehmerische Verantwortungen regelmäßig überprüfen, können wir die Effektivität unserer Maßnahmen validieren und sicherstellen, dass sich unsere primären strategischen Ziele weiterhin auf jene Bereiche konzentrieren, die für unsere Geschäftstätigkeit am wichtigsten sind und in denen wir den größten Einfluss auf die Gesellschaft und die Umwelt ausüben können.

„Wir machen nachhaltiges Einkaufen für alle leistbar“ – dieses ehrgeizige Ziel bildet das Herzstück unserer neuen internationalen Strategie zur unternehmerischen Verantwortung. Die Unternehmensgruppe ALDI SÜD hat sich das Ziel gesetzt, nachhaltige Produkte für jedermann erschwinglich zu machen und zugleich die sich stellenden globalen Herausforderungen in den Bereichen Achtung der Menschenrechte, Verbesserung der Ressourceneffizienz und „Null Emissionen“ anzugehen.

Menschenrechte: unsere Kaufkraft nutzen, um Menschenrechte zu stärken

Wir engagieren uns für die Einhaltung der Menschenrechte sowie die Verbesserung der Lebens- und Arbeitsbedingungen entlang unserer Lieferketten.

Unsere wichtigsten Erfolge im Bereich Menschenrechte im Jahr 2020:

Ressourceneffizienz: Ressourcen sinnvoll nutzen und Ökosysteme schützen

Wir möchten, dass unsere Artikel nachhaltig erzeugt werden. Entlang unserer globalen Lieferketten legen wir Wert darauf, dass ökologische und soziale Nachhaltigkeitskriterien erfüllt werden.

Unsere wichtigsten Erfolge im Bereich Ressourceneffizienz im Jahr 2020:

  • Wir haben den Anteil nachhaltiger Ressourcen, wie Kakao, Baumwolle, Fisch und Meeresfrüchte oder Holz, die für unsere Artikel verarbeitet werden, weiter erhöht.
  • Darüber hinaus stammten 74 % der Holz- und Papierbestandteile der Produktverpackungen unserer Eigenmarkenartikel aus zertifizierten Quellen oder wurden recycelt. Im Jahr 2019 lag dieser Wert noch bei 53 %.
  • Wir haben unseren ALDI Detox-Fortschrittsbericht veröffentlicht. Dieser fasst die Fortschritte zusammen, die wir während der letzten fünf Jahre bei der Reduzierung der negativen Auswirkungen chemischer Produktionsprozesse in der Textil- und Schuhbranche erzielt haben.

Null Emissionen: unseren Beitrag leisten, um die globale Erwärmung einzudämmen

Unser Ziel ist es, den ökologischen Fußabdruck unserer Geschäftstätigkeit zu minimieren. Zu diesem Zweck verringern wir unseren eigenen Ausstoß an Treibhausgasen sowie den unserer Lieferanten und sorgen dafür, dass unsere Artikel keine schädigenden Auswirkungen auf die Umwelt haben.

Unsere wichtigsten Erfolge im Bereich „Null Emissionen“ im Jahr 2020:

  • Als einer der ersten international agierenden Lebensmitteleinzelhändler haben wir uns wissenschaftsbasierte Ziele („Science Based Targets“, SBT) für den Bereich Klimaschutz gesetzt. Bis zum Ende des Jahres 2025 wollen wir die operativen Emissionen unserer Standorte im Vergleich zum Jahr 2016 um mehr als ein Viertel reduzieren. Wir ermutigen unsere Geschäftspartner, die für 75% der produktbezogenen Emissionen entlang unserer Lieferketten verantwortlich sind, bis zum Jahr 2024 ihre eigenen „Science-Based Targets“ für Treibhausgasemissionen festzulegen.

Einen Überblick über unsere Ziele und Fortschritte im Hinblick auf all unsere Nachhaltigkeitsziele finden Sie hier:


 

ALDI CR Vision 2030

Menschenrechte

CR into buying
Verankerung unternehmerischer Verantwortung in unseren Einkaufspraktiken

Sustainable Development Goals

1 Keine Armut 2 Kein Hunger 7 Bezahlbare und saubere Energie 8 Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum 10 Weniger Ungleichheiten 12 Nachhaltige/r Konsum und Produktion 13 Massnahmen zum Klimaschutz 14 Leben unter Wasser 15 Leben an Land 17 Partnerschaften zur Erreichung der Ziele