Women standing in tea field
Pixabay
April 2021

ALDI GB/IE unterschreibt die “Women’s Empowerment Principles” der Vereinten Nationen

Mit Unterzeichnung der “Women’s Empowerment Principles” (“Prinzipien zur Stärkung der Emanzipation der Frau”) demonstriert ALDI GB/IE Engagement zur Förderung der Gleichstellung der Geschlechter sowie der Emanzipation der Frau.

Die “Women’s Empowerment Principles” wurden vom UN Global Compact und UN Women auf Grundlage internationaler Arbeits- und Menschenrechtsstandards entwickelt. Sie bieten Organisationen aus dem Privatsektor Richtlinien für ihr Engagement zur Förderung der Gleichstellung der Geschlechter und der Stärkung der Rolle der Frau. Die “Women’s Empowerment Principles” stehen im Einklang mit unserer Ansicht, dass alle Unternehmen dafür verantwortlich sind, die Gleichstellung der Geschlechter und die Stärkung der Rolle der Frau zu fördern sowie jegliche Form von Diskriminierung zu bekämpfen.

Die Unterzeichnung der Prinzipien ist Teil unseres kontinuierlichen Bestrebens zur Förderung aller Menschenrechte. Frauen und Männer sollten am Arbeitsplatz gleichermaßen fair behandelt werden und keinerlei Diskriminierung erleiden müssen. Durch die Einbindung interner und externer Stakeholder und die Nutzung branchenspezifischer Methoden und Erfahrungswerte wollen wir Geschäftspraktiken fördern, die zur Gleichberechtigung von Frauen beitragen. Dies wird sich auch in unserer neuen Grundsatzerklärung zum Thema Gender widerspiegeln, die wir derzeit für alle unsere Lieferketten entwickeln und noch im Laufe des Jahres veröffentlichen werden.

Dieser Schritt steht auch in engem Zusammenhang mit dem Engagement der Unternehmensgruppe ALDI SÜD im “Women’s Empowerment Principles Activator”-Programm, im Rahmen dessen wir uns für die Beseitigung geschlechtsspezifischer Unterschiede in der Privatwirtschaft einsetzen.


 

Sustainable Development Goals

5 Geschlechtergleichheit 8 Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum 17 Partnerschaften zur Erreichung der Ziele