ALDI SÜD und die Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen

Am 1. Januar 2016 sind mit der „Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung“ die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDGs) der Vereinten Nationen in Kraft getreten. Beseitigung von Armut und Hunger, Verwirklichung der Geschlechtergleichstellung und Befähigung von Frauen und Mädchen zur Selbstbestimmung, Gestaltung friedlicher, inklusiver und gerechter Gesellschaften, Umweltschutz und nachhaltige Nutzung natürlicher Ressourcen - zur Erreichung dieser und weiterer Ziele bis 2030 haben sich alle Mitgliedstaaten verpflichtet. 

Unternehmen sind dazu aufgerufen, sich an der Umsetzung der globalen Ziele zu beteiligen. ALDI SÜD ist sich seiner Verantwortung als einer der erfolgreichsten Einzelhändler der Welt bewusst. Unsere internationale Struktur, unsere Marktposition, unsere jahrzehntelange Erfahrung und das tägliche Engagement von über 100.000 Mitarbeitern bieten das Potenzial, wichtige Beiträge für eine nachhaltigere Entwicklung zu leisten. 

Wir werden die Sustainable Development Goals bei der Identifikation wesentlicher Themen und der Festlegung von Prioritäten zukünftig verstärkt berücksichtigen. Mit vielen unserer Initiativen und Nachhaltigkeitspolitiken leisten wir auch heute schon einen Beitrag zur Erreichung der globalen Ziele. Im Folgenden finden Sie dafür einige Beispiele.

Ausgewählte Beiträge von ALDI SÜD zu den Zielen für nachhaltige Entwicklung

Ziel 2: Den Hunger beenden, Ernährungssicherheit und eine bessere Ernährung erreichen und eine nachhaltige Landwirtschaft fördern

Ziel 3: Ein gesundes Leben für alle Menschen jeden Alters gewährleisten und ihr Wohlergehen fördern

Ziel 5: Geschlechtergleichstellung erreichen und alle Frauen und Mädchen zur Selbstbestimmung befähigen

Ziel 6: Verfügbarkeit und nachhaltige Bewirtschaftung von Wasser und Sanitärversorgung für alle gewährleisten

  • Detox Commitment: Mit einer freiwilligen Selbstverpflichtung unterstützen wir die Ziele der Detox-Kampagne von Greenpeace, die Belastung von Mensch und Umwelt durch chemikalienhaltige Produktionsprozesse in der Textil- und Schuhindustrie zu reduzieren.
  • Unterstützung gemeinnütziger Organisationen, die sich für die Verbesserung der Sanitärversorgung einsetzen (z. B. ALDI Australien und One Voice (Englisch))

Ziel 8: Dauerhaftes, breitenwirksames und nachhaltiges Wirtschaftswachstum, produktive Vollbeschäftigung und menschenwürdige Arbeit für alle fördern

  • Für die Unternehmensgruppe ALDI SÜD gilt das Prinzip der verantwortlichen Unternehmensführung (CR-Grundsätze). Einfachheit und Verantwortung sind Kernwerte von ALDI SÜD. Unser Geschäftsmodell ist einfach − Qualität zum besten Preis, mit ehrlichen Angeboten und effizienten Abläufen. In unserem gesamten Handeln übernehmen wir Verantwortung gegenüber Kunden, Geschäftspartnern, Mitarbeitern, Gesellschaft und Umwelt.

Ziel 13: Umgehend Maßnahmen zur Bekämpfung des Klimawandels und seiner Auswirkungen ergreifen

Ziel 14: Ozeane, Meere und Meeresressourcen im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung erhalten und nachhaltig nutzen

Ziel 17: Umsetzungsmittel stärken und die Globale Partnerschaft für nachhaltige Entwicklung mit neuem Leben erfüllen