Einsatz nachhaltiger Materialien

Einsatz nachhaltiger Baumwolle

Wir setzen uns gemeinsam mit unseren Geschäftspartnern für soziale, ökologische und ökonomische Standards ein, um langfristige und nachhaltige Verbesserungen im Baumwollanbau zu erreichen. Wir werden daher den Einsatz nachhaltiger Baumwolle ausweiten und dafür Sorge tragen, dass ab dem Jahr 2025 ausschließlich nachhaltige Baumwolle für alle unter ALDI Eigenmarken vertriebenen Bekleidungs- und Heimtextilien verwendet wird. 

Spätestens ab dem Jahr 2025 muss daher sämtliche in ALDI Eigenmarkenprodukten verwendete Baumwolle entweder recycelten Ursprungs oder nach einem der folgenden international anerkannten Nachhaltigkeitsstandards zertifiziert sein.

Einsatz von recycelten Fasern

Der Global Recycled Standard (GRS) steht für die kontrollierte Verarbeitung von recycelten Materialien entlang der Lieferkette und daraus resultierend für eine deutliche Reduzierung von Abfallmengen. Im Rahmen von Aktionswochen bieten wir in Deutschland Artikel an, die recycelte Fasern enthalten. Bei unseren mit dem GRS-Siegel zertifizierten Produkten liegt der Anteil des recycelten Polyesters bei mindestens 50 %, teilweise sogar bei 100 %.

Einsatz von Markenfasern

Im Rahmen von Aktionswochen bieten wir in Deutschland, Österreich, Polen, Portugal und Spanien Artikel an, die z.B. Lenzing Modal® Fasern enthalten. Lenzing Modal® ist eine Faser, die zu 100 % aus heimischem Buchenholz hergestellt wird. Die Faser ist besonders weich auf der Haut und wird vor allem für unsere Wäscheartikel eingesetzt. Lenzing Modal® wird zudem durch ein besonders umweltschonendes Verfahren hergestellt. Der Rohstoff „Zellstoff“ wird am gleichen Standort hergestellt wie die Modalfaser selbst, dadurch kann energie- und ressourcenschonend produziert werden.

Einsatz von PFC-freien Alternativen

Damit unsere Kleidung trocken bleibt, wurden von vielen Herstellern bisher sogenannte per- und polyfluorierte Chemikalien (PFCs) eingesetzt. PFCs werden von Verbraucherorganisationen kritisiert. Aus diesem Grund setzen wir in Deutschland und Österreich seit 2015 für Textilien mit wasserabweisenden Eigenschaften PFC-freie Alternativen ein. Diese stehen für eine ökologische und nachhaltige Technologie basierend auf einer fluorfreien Rezeptur. International werden PFC-basierte Ausrüstungen bis 2017 sukzessive ersetzt.

Zukünftig setzen wir vermehrt LWG (Leather Working Group)-zertifiziertes Leder ein

Aktuell prüfen wir, wie die Anforderungen der Leather Working Group in unseren Einkaufsprozess integriert werden können. Zurzeit bieten wir in Deutschland bereits einige Artikel an, die Leder aus LWG-zertifizierten Gerbereien enthalten. Die LWG vergibt ein Zertifikat, das in drei Qualitätsstufen (Gold, Silber, Bronze) an Gerbereien verliehen wird, die den Ansprüchen an eine umweltgerechte Lederherstellung gerecht werden.