Partnerschaft und Kontinuität im Einkauf

Unser Geschäftsmodell bietet uns viele Möglichkeiten bei der Umsetzung von Nachhaltigkeitszielen. Dabei spielen sowohl der hohe Anteil von Eigenmarken-Artikeln in unserem Sortiment als auch unsere Abnahmemengen eine Rolle.

Eigenmarken für Qualität zum besten Preis

Es ist unser Grundprinzip, qualitativ hochwertige Produkte zum besten Preis anzubieten. Im Einkauf zählt für die Unternehmen der Unternehmensgruppe ALDI SÜD nicht der niedrigste Preis, sondern das bestmögliche Verhältnis von Preis und Leistung. Ausschlaggebend für die Einkaufsentscheidung sind neben Qualität und Verfügbarkeit der Produkte sowie Liefertreue unserer Partner auch soziale und ökologische Aspekte.

Der hohe Anteil an Eigenmarken erlaubt es uns, für einen wesentlichen Teil unseres Sortiments die Qualitäts- und Nachhaltigkeitsanforderungen selbst zu definieren und in Zusammenarbeit mit unseren Lieferanten umzusetzen. Gemeinsam mit ihnen entwickeln wir Produkte und Prozesse weiter, bis sie unseren Anforderungen gerecht werden.

Langfristige Geschäftsbeziehungen

Wir streben langfristige Geschäftsbeziehungen an, in denen unsere Partner mit kurzen Zahlungszielen und großen Abnahmemengen rechnen können. Im Gegenzug fordern wir exzellente Ware und Dienstleistungen. Gemeinsam mit unseren Partnern stellen wir konsequent sicher, dass unsere Anforderungen – einschließlich der Nachhaltigkeitskriterien – eingehalten werden.

Mit einem Großteil unserer Lieferanten arbeiten wir bereits seit vielen Jahren zusammen. Im Dialog mit den Lieferanten entwickeln wir das ALDI SÜD Sortiment fortlaufend weiter, um uns den sich verändernden Märkten und Verbrauchererwartungen anzupassen. Gleichzeitig bietet sich auch neuen Anbietern die Möglichkeit, Geschäftsbeziehungen mit ALDI SÜD aufzubauen. Das gilt in besonderem Maße für Märkte mit starkem Wachstum wie zum Beispiel in Großbritannien, Australien oder den USA.