Heimische Produkte – hoch im Kurs

Die Unternehmensgruppe ALDI SÜD ist in neun Ländern zu Hause. Nicht zuletzt erkennt man das an den unterschiedlichen landestypischen Sortimenten.

Zum Beispiel in Großbritannien: Mehr als zwei Drittel der Artikel, die ALDI UK in seinem Sortiment führt, stammen von heimischen Zulieferern. Das Kernsortiment an Frischfleisch kommt zu 100 % aus Großbritannien und ist mit der Kennzeichnung „Red Tractor“ versehen. Auch Milch und Eier werden ausschließlich von „Red Tractor“-zertifizierten Bauernhöfen bezogen. Darüber hinaus ist ALDI UK der einzige Händler in Großbritannien, der seinen Kunden das ganze Jahr über frisches britisches Lamm anbietet. Ungefähr 40 % aller Frischwaren in unseren Märkten stammen aus britischer Herkunft, wobei dieser Anteil höher ist als der Branchendurchschnitt von 35 %.

ALDI UK ist ebenso Unterstützer der Kampagne Back British Farming Charter, welche durch die National Farmers’ Union (NFU) initiiert wurde. Außerdem hat ALDI UK als einziges Handelsunternehmen die „Fruit and Veg Pledge“ der NFU unterzeichnet.

In Schottland können ALDI-Kunden mehr als 300 schottische Produkte kaufen, die von über 60 eigenständigen Lebensmittelunternehmen und Getränkeherstellern stammen.

Auch ALDI Irland verfolgt den gleichen Ansatz, die irische Landwirtschaft zu fördern. So stammen etwa alle Frischfleisch- und Geflügelprodukte ausschließlich von irischen Produzenten. Dafür arbeitet ALDI in Irland mit mehr als 170 irischen Zulieferern zusammen – zum großen Teil bereits seit mehreren Jahren in einer bewährten Partnerschaft. 100 % des frischen Geflügels sowie des Rind-, Schweine und Lammfleisches stammen aus „Bord Bia“- zertifizierten Höfen.

Qualität zum besten Preis und die Unterstützung heimischer Lieferanten – das sind zwei unserer Erfolgsfaktoren in allen Ländern, in denen wir präsent sind. Jeden Tag geben wir unser Bestes, um das Vertrauen unserer Kunden zu verdienen. Die Zusammenarbeit mit heimischen Lieferanten ist dafür ein wichtiger Eckpfeiler.

» ALDI UK ist stolz darauf, die britische Landwirtschaft unterstützen zu können. Wann immer möglich, bieten wir unseren Kunden in Großbritannien hergestellte Produkte an. Diese machen bereits 69 % unseres Sortiments aus. «
Tony Baines, Geschäftsführer des Zentraleinkaufs von ALDI UK