Palm(kern)öl

Jahr 2015 2016
Umstellung aller Lebensmittel-Eigenmarkenartikel auf RSPO-zertifiziertes Palmöl in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Großbritannien, Irland und Australien Dauerhafte Umstellung

Holz und Papier

Erfasst sind alle Artikel mit Holz als Hauptbestandteil und/oder mit Holzapplikationen, alle Artikel aus Zellstoff und Zellulose sowie Artikel, die Papierbestandteile enthalten. Angegeben ist der Anteil der Artikel, bei denen der Holzbestandteil nach FSC oder PEFC zertifiziert ist oder aus Recycling stammt.

Jahr 2015 2016
Anteil zertifizierter/recycelter Artikel in % 70,23 ✔ 66,41

Kakao

Erfasst sind alle Artikel aus den Warengruppen Schokolade/Pralinen, Gebäck und Saisonartikel Süßwaren sowie Artikel anderer Warengruppen, die mindestens 10 % Kakao enthalten, wie z. B. Schokoladenaufstrich oder Trinkschokolade. [1]

Jahr 2013 2014 2015 2016
Anzahl relevanter Artikel gesamt 1.452 1.530 1.541 1.686
Anzahl relevanter Artikel mit zertifiziertem Kakao (Rainforest Alliance, UTZ, Fairtrade, Bio [2]) 346 907 1.178 1.331
Anteil Artikel mit zertifiziertem Kakao in % 23,83 59,28 76,44 ✔ 78,94

Kaffee

Jahr 2015 2016
Anteil nachhaltiger Kaffee (Fairtrade, UTZ, Rainforest Alliance, CAS-verifiziert [3], Bio [4]) an der gesamten Kaffeemenge (t) in % 29,96 39,96

Fisch und Meeresfrüchte

Umsatzanteil von zertifizierten Artikeln aus Wildfang bzw. Aquakultur am Gesamtumsatz Fisch und Meeresfrüchte aus Wildfang bzw. Aquakultur (Basis: Verkaufspreis, nur Eigenmarken, Warengruppen Tiefkühlung, Kühlartikel, Konserven und Frischfisch) [5]

Jahr 2013 2014 2015 2016
Umsatzanteil zertifizierter Artikel (MSC) aus Wildfang in % 41,82 41,84 44,02 ✔ 49,81
Umsatzanteil zertifizierter Artikel (ASC, Bio, GLOBALG.A.P., BAP mindestens 2 Sterne) aus Aquakultur in % 49,51 53,10 67,19 ✔ 76,53

Audits, ALDI Social Assessments (ASA) und ALDI Factory Advancement (AFA) Project

  1. Anteil auditierter Non-Food-Produktionsstätten an der Gesamtzahl der im Berichtszeitraum vertraglich vereinbarten Produktionsstätten in Risikoländern gemäß Business Social Compliance Initiative (BSCI) [6]
  2. Anteil der vertraglich vereinbarten Produktionsstätten, die im Rahmen eines ALDI Social Assessments (ASA) besucht wurden, an der Gesamtzahl der vertraglich vereinbarten Produktionsstätten im Textilbereich in Bangladesch
  3. Anteil der Produktionsstätten, die am ALDI Factory Advancement (AFA) Project teilgenommen haben, am Einkaufsvolumen Textil aus Bangladesch (Basis: Einkaufspreis) [7]
Jahr 2015 2016
Anteil auditierter Produktionsstätten in % 96,4 [8] ✔ 99,5 [9]
Anteil der im Rahmen eines ASA besuchten Produktionsstätten in Bangladesch in % 98,6 ✔ 93,0 [10]
Anteil der am AFA Project teilnehmenden Produktionsstätten am Einkaufsvolumen Textil in Bangladesch in % 41,7 ✔ 44,9

[1] Bis 2015 wurden alle Artikel aus den Warengruppen Schokolade/Pralinen, Gebäck und Saisonartikel Süßwaren sowie Artikel mit einem Kakaoanteil von > 40 % erfasst.

[2] Artikel mit Bio-zertifiziertem Kakao werden seit 2016 berücksichtigt.

[3] Coffee Assurance Services - ehemals 4C Associaton.

[4] Artikel mit „Bio“-zertifiziertem Kaffee werden seit 2016 berücksichtigt.

[5] Im Berichtsjahr 2015 lautete die Definition: „Umsatzanteil von zertifizierten Artikeln aus Wildfang bzw. Aquakultur am Gesamtumsatz Fisch und Meeresfrüchte aus Wildfang bzw. Aquakultur (Basis: Verkaufspreis, nur Eigenmarken, Warengruppen Tiefkühlung, Kühlartikel und Frischfisch)“. Konserven wurden auch mit geprüft, jedoch in der Definition nicht berücksichtigt.

[6] Im Berichtsjahr 2015 lautete die Definition: „Anteil auditierter Produktionsstätten an der Gesamtzahl der im Berichtszeitraum vertraglich vereinbarten Produktionsstätten in den Warengruppen Textilien, Schuhe und Spielwaren in Risikoländern gemäß Business Social Compliance Initiative (BSCI)“.

[7] Im Berichtsjahr 2015 lautete die Definition: „Anteil der 20 Produktionsstätten, die in 2015 am ALDI Factory Advancement (AFA) Project teilgenommen haben, am Einkaufsvolumen Textil aus Bangladesch (Basis: Einkaufspreis)“.

[8] Die Erhebung wurde für die Warengruppen Textilien, Schuhe und Spielwaren durchgeführt.

[9] Die Erhebung wurde für die Warengruppen Textilien, Schuhe, Spielwaren sowie für weitere risikorelevante Non-Food-Warengruppen durchgeführt.

[10] Aufgrund von Unruhen und Anschlägen und einer damit verbundenen Reisewarnung waren die Reiseaktivitäten nach Bangladesch im Jahr 2016 eingeschränkt. Demzufolge hat sich diese Kennzahl vorübergehend vermindert.