Ausblicke 2015 – Fortschritte 2017

Im CR-Bericht 2015 haben wir in jedem Kapitel einen Ausblick auf unsere geplanten Aktivitäten gegeben. Bitte klicken Sie auf die Felder, um zu sehen, welche Fortschritte wir inzwischen erzielt haben.

Company

Erweiterung des Engagements in internationalen Gremien und Multi-Stakeholder-Initiativen

  • Beitritt zum United Nations Global Compact im Jahr 2017
  • Seit 2017 sind wir Teilnehmer der amfori BEPI (Business Environmental Performance Initiative). Weitere Informationen finden Sie auf amfori.org.
Weitere Informationen
Company

Ausbau der Präsenz in Produktionsländern in Asien

Eröffnung einer zweiten CR Unit Asia in Dhaka (Bangladesch) im Jahr 2017 als Ergänzung zu unserer bestehenden CR Unit Asia in Hongkong (seit 2012). Im Auftrag der Landesorganisationen führen die CR Units in Dhaka und Hongkong Kontrollen von Arbeitsbedingungen während der Produktion durch und unterstützen Lieferanten und Produktionsstätten bei der Umsetzung von Sozial- und Umweltstandards.

Weitere Informationen
Company

Stärkung der nationalen und internationalen CR-Teams

Weiterer Ausbau des internationalen CR-Teams. Zusätzlich zu den CR-Teams der Landesorganisationen wurde die internationale Service-Einheit CRI personell verstärkt, insbesondere in den CR Units in Hongkong und Dhaka.

Weitere Informationen
Customer

Sicherheit und Qualität

2017 waren 96,25 % unserer Lebensmittel-Produktionsstätten nach einem von der Global Food and Safety Initiative (GFSI) anerkannten Standard zertifiziert. 

Weitere Informationen
Customer

Gesundheit und Wohlbefinden

In allen Ländern wurden Produktrezepturen in Bezug auf Zucker- und oder Salzreduzierung optimiert.

Weitere Informationen
Supplychain

Erhöhung der Transparenz in der Lieferkette

  • Veröffentlichung der Hauptproduktionsstätten für Bekleidungs- und Heimtextilien sowie Schuhe auf der Webseite von ALDI SÜD Deutschland
  • Internationale Konsolidierung des Lieferanten- und Produktionsstättenpools für Bekleidungstextilien
  • Verbesserung der Transparenz über die CR-Leistung von Lieferanten durch Einführung einer systematischen Bewertung ab 2017
Weitere Informationen
Supplychain

Intensivierung der Anstrengungen bei Palmöl, Holz und Papier, Kakao und Kaffee

Anteile nachhaltigen Palm(kern)öls, Kakaos und Kaffees kontinuierlich gestiegen. Der Umsatzanteil zertifizierter/recycelter Holz- und Papierartikel ist nahezu stabil geblieben. 

Weitere Informationen
Supplychain

Weiterentwicklung des Social-Monitoring-Programms (SMP)

  • Integration aller relevanten Non-Food-Warengruppen in das SMP seit Anfang 2018 
  • Integration erster Food-Warengruppen in das SMP 
Weitere Informationen
Supplychain

Ausbau des ALDI Factory Advancement (AFA) Project mit Schwerpunkt auf sozialen Angeboten

Einführung eines Alumni-Programms für Produktionsstätten nach Abschluss der Teilnahme am AFA Project. Mit zusätzlichen Projekten wird die Einführung von Kinderbetreuungseinrichtungen im Umfeld der Produktionsstätten und somit die Entlastung von Familien unterstützt.

Weitere Informationen
Supplychain

Kontinuierliche Umsetzung unserer Selbstverpflichtung zur Förderung ökologischer Produktionsstandards bei Bekleidungstextilien, Heimtextilien und Schuhen (Detox-Commitment) bis 2020

  • Aufbau von Monitoring-Systemen zur Erfassung der in der Bekleidungstextil-, Heimtextil- und Schuhproduktion eingesetzten Chemikalien, um den Ausschluss unerwünschter Chemikalien zu ermöglichen
  • Detox-Gipfel 2016 in Schanghai, um unsere Partner und weitere relevante Akteure zusammenzubringen, den Austausch zu intensivieren und von Best-Practice-Beispielen zu lernen
  • Einführung von Grenzwerten für den Einsatz von Alkylphenolethoxylaten (APEO), perfluorierten Verbindungen (PFC) sowie weiteren unerwünschten Chemikalien in der Produktion von Bekleidungstextilien, Heimtextilien und Schuhen
  • Erhöhung der Transparenz hinsichtlich eingesetzter Vorlieferanten für Bekleidungstextilien, Heimtextilien und Schuhe
  • Durchführung von Abwasser- und Schlammuntersuchungen sowie Chemical Management Audits in Produktionsstätten, die Nassprozesse nutzen
  • Verabschiedung internationaler Unternehmensziele für den Bereich systemischer Wandel
Weitere Informationen
Employees

Erarbeitung von Ansätzen zur Mitarbeiterentwicklung auf individueller Ebene

  • Implementierung einer strategischen Institution für Training und Entwicklung (ALDI Akademie/ALDI University) in jedem Land. 2016 wurden bereits fast alle Mitarbeitergruppen berücksichtigt. Bis 2020 soll die Implementierung für alle Mitarbeitergruppen abgeschlossen sein. 
  • Viele unserer Schulungen und Seminare werden bereits regelmäßigen internen Qualitätskontrollen unterzogen und stetig optimiert und weiterentwickelt. 
  • Regelmäßige Beurteilungs-/ Feedbackgespräche für alle Mitarbeiter mit einer Betriebszugehörigkeit von mindestens einem Jahr
Weitere Informationen
Employees

Entwicklung spezieller Strategien zur Vorbereitung auf den demografischen Wandel

Verabschiedung einer internationalen Mitarbeiter-Strategie im Jahr 2016 mit dem Ziel, die Arbeitgebermarke systematisch weiterzuentwickeln und zu stärken sowie die Arbeitsfähigkeit der Mitarbeiter zu erhalten. Diese Strategie beinhaltet sämtliche Handlungsfelder des Personalwesens, z. B. Gesundheitsmanagement, Förderung von Vielfalt etc. 

Weitere Informationen
Employees

Einbindung der Mitarbeiter in Themen der Unternehmens- verantwortung

Stärkung der Bekanntheit von CR-Themen bei den Mitarbeitern durch international einheitliche CR-Grundsätze 

Weitere Informationen
Society

Ausbau von Corporate-Volunteering-Aktivitäten

Teilnahme von Mitarbeitern in fast allen Landesorganisationen der Unternehmensgruppe ALDI SÜD an Corporate-Volunteering-Aktivitäten. Insgesamt haben im Jahr 2017 über 2.900 Mitarbeiter an solchen Aktivitäten teilgenommen.

Weitere Informationen
Society

Ausbau des nationalen gesellschaftlichen Engagements

Projekte für gesellschaftliches Engagement in allen Landesorganisationen der Unternehmensgruppe ALDI SÜD

Weitere Informationen
Environment

Kontinuierliche Verbesserung der Energieeffizienz unserer betrieblichen Prozesse

  • Implementierung von Energiemanagementsystemen in allen Filialen bis Ende 2016 
  • Einsatz energieeffizienterer Kühlsysteme
  • Einsatz von LED-Beleuchtung
Weitere Informationen
Environment

Ausbau eines internationalen Abfallmonitorings und Harmonisierung der Maßnahmen auf Länderebene

Integration weiterer Abfallfraktionen in das Abfallmonitoring in allen Ländern entsprechend der 2015 verabschiedeten Strategie für nachhaltiges Abfallmanagement

Weitere Informationen
Environment

Vorantreiben nationaler Projekte für den Umwelt- und Klimaschutz

Projekte zum Umwelt- und Klimaschutz in allen Landesgesellschaften 

Weitere Informationen